Beobachtung der Totalen Sonnenfinsternis

Das Beobachtungsgerät

Der Bildautor mit seiner parallaktischen Montierung. Schrittmotorsteuerung in Stunde und Deklination. Feinbewegung in beiden Achsen über Kabelfernbedienung. Batteriepack zur Stromversorgung als Gegengewicht. Objektiv Rubinar 5,6/500, während der partiellen Phase noch mit Sonnenfilter. Fokussierung über aufgebrachte Millimeterskale mit Noniusteilung durch Probeaufnahmen. Kamera Canon EOS 350 D. Rechts im Bild die mehrfach auf Flugreisen zu Finsternissen bewährte Kunststoff-Transportkiste für das astronomische Equipment.

Beachtenswert die scharfe Schattenbildung schon eine halbe Stunde vor der Totalität.

zurück...